Kaiserstuhl.live Unterkünfte Restaurants Bahlingen Bötzingen Breisach Eichstetten Endingen Forchheim Gottenheim Ihringen Merdingen Riegel Sasbach Vogtsburg Wyhl Kaiserstuhl & Tuniberg Schwarzwald Kontakt

Wandern am Kaiserstuhl und am Tuniberg

Wanderwege am Kaiserstuhl

Ein neues, den gesamten Kaiserstuhl umspannendes Themen-Wanderwegenetz bietet Einblicke in typische Lebensräume des Kaiserstuhls wie Hohlwege, Reben und Trockenrasen. Die neu erarbeiteten Themenwege erfüllen bewusst auch die Funktion von attraktiven Streckenverbindungen und wurden mit dem ebenfalls neu ausgeschilderten Wanderwegenetz des Schwarzwaldvereins abgestimmt und verknüpft, so dass ein weitläufiges und im gesamten kaiserstuhl einheitlich beschildertes Wander-System entstanden íst.

Kaiserstuhlpfad

  • Auf 21,7 Kilometern Länge führt der Kaiserstuhlpfad über die höchsten Erhebungen und durch die wunderbare Landschaft des Kaiserstuhls. Er ist ganzjährig begehbar, doch besonders im Frühjahr, wenn die Obstbäume blühen, und im Herbst, wenn die Winzer ihre kostbare Ernte einfahren, lockt der Kaiserstuhlpfad Wanderfreunde an. Für einen ausgiebigen Spaziergang lässt sich der Kaiserstuhlpfad auch in Etappen erwandern. Seit Anfang 2010 ist er Qualitätsweg.
  • Der Kaiserstuhlpfad beginnt am Bahnhof im Winzerstädtchen Endingen. Von hier führt der Pfad vorbei am schönen Naturbadesee "Erleweiher". Durch eine imposante Kastanienallee geht es weiter zum Erleloch, ein rund 100 Meter langer Tunnel, durch den einst Wasser ins Erletal geleitet wurde. Ein wunderbarer Aussichtspunkt ist dieKatharinenkapelle aus dem Jahr 1862. Für die Mühen des Aufstieges wird der Wanderer mit herrlicher Aussicht belohnt.
  • Über das sogenannte Bahlinger Eck führt der Kaiserstuhlpfad zum Naturschutzgebiet "Badberg", Heimat zahlreicher Tierarten. Wer Glück hat, erspäht in den Trockenwiesen eine Küchenschellemit ihrem pinken Gesicht. Durch lichte Wälder schlängelt sich der Pfad dann zurEichelspitze hinauf, auf deren Gipfel 2006 der 42,5 Meter hohe Eichelspitzturmerbaut wurde. Wer die 143 Stufen zur Aussichtsplattform emporsteigt, kann einenfaszinierenden Rundumblick - bei guter Fernsicht bis zu den Alpen und nach Straßburg - genießen.
  • Nachdem derVogelsangpasspassiert wurde, geht es steil hinauf zumNeunlindenturm. Dieser um 1900 gebaute Aussichtsturm befindet sich etwas unterhalb des höchsten Gipfels des Kaiserstuhles:dem Totenkopf. Mit 557 Höhenmetern ragt der Totenkopf aus der Rheinebene und ist weithin sichtbar, auch aufgrund des 155 Meter hohen Fernmeldeturmes, der ihn krönt.
  • Fast stetig bergab geht es nun nach Vogtsburg-Bickensohl, ehe dieeindrucksvolle "Eichgasse" - ein Lösshohlweg- erreicht wird. Steil ragen links und rechts des Weges die Lösswände auf. Mehr als80 Wildbienenartensind in den Lösswänden zu Hause. Auch der bunteBienenfresserbaut hier seine Nester und in den Sträuchern am Wegesrand sonnen sich dieSmaragdeidechsen.Durch die für den Kaiserstuhl so typischen kleinterrassierten Weinberge gelangen die Wanderer schließlich in dasWinzerörtchen Ihringen. Hier endet der Kaiserstuhlpfad am Bahnhof.

Themenpfade im Kaiserstuhl und am Tuniberg

  • Neunlindenpfad / "Nord-Süd Weg" (Ihringen - Neunlindenturm - Eichelspitzturm - Katharinenkapelle - Endingen): 16,8 km.
  • Steinkauzpfad (Wasenweiler - Bötzingen - Eichstetten - Bahlingen - Riegel): 17,9 km.
  • Wiedehopfpfad (Breisach - Achkarren [Bhf.] - Oberrotweil - Burkheim - Jechtingen - Sasbach [Limberg]: 31,5 km.
  • Knabenkrautpfad (Breisach - Ihringen [Martinshöfe] - Ihringen [Lilienhof] - Bötzingen): 21,5 km.
  • Kirschbaumpfad (Sasbach - Leiselheim - Kiechlingsbergen - Amoltern - Endingen - Riegel): 18,4 km.
  • Katharinenpfad (Oberrotweil - Katharinenkapelle - Bahlingen): 12,6 km.
  • Badbergpfad (Oberrotweil - Oberbergen - Eichstetten - Nimburg): 14,9 km
  • Bienenfresserpfad (Ihringen - Bickensohl - Oberrotweil - Bischoffingen - Königschaffhausen): 16,1 km.
  • Themenachse Tuniberg (March/Hugstetten-Gottenheim-Merdingen-Niederrimsingen-Oberrimsingen): ca. 13 km
  • Auswahl an weiteren attrakiven Wanderstrecken:
  • Rheinauenweg (Breisach - Jägerhof - Stauwehr - Burkheim - Sponeck - Limburg - Sasbach): ca. 15 km
  • Achkarren - Oberrotweil - Auf dem Eck - Katharinenberg - Endingen: ca. 11 km
  • Endingen - Königschaffhausen - Kiechlingsbergen - Guller - Bischoffingen: ca. 11 km
  • Endingen - Königschaffhausen - Kiechlingsbergen - Amoltern - Endingen: ca. 10 km
  • Gottenheim - Bötzingen - Fuchsbuck - Tannenhütte - Eichstetten: ca. 10 km
  • Ihringen - Gierstein - Neunlindenberg - Lilienhof - Wasenweiler: ca. 12 km
  • Oberbergen - Auf dem Eck - Teufelsburg - Kiechlingsbergen - Königschaffhausen: ca. 5 km
  • Oberrotweil - Badenberg - Mondhalde - Auf dem Eck - Katharinenberg - Schelingen - Oberbergen - Oberrotweil: ca. 15 km
  • Oberrotweil - Mittelberg - Schlossberg - Bitzenberg - Bickensohl - Oberrotweil: ca. 9 km
  • Oberrotweil - Niederrotweil - Jägerhof - Stauwehr - Burkheim - Oberrotweil: ca. 10 km
  • Riegel - Engelsberg - Bahlingen - Silber Eck - Riegel: ca. 10 km
  • Sasbach - Hasenkopf - Jechtingen - Hochberg - Leiselheim - Scheibenbuck - Sasbach: ca. 13 km
  • Eichstetten, Waldparkplatz-Bahlinger Wald-Rastplatz am Nord-Süd-Weg (Buchenengruppe) - Bahlinger Eck-Rüttewald-Käferholz (ca. 3 km). Vom Rastplatz lohnender Abstecher zur Katharinenkapelle (ca. 3 km) und zurück (3 km).
  • Eichstetten, Waldparkplatz Käferholz-Rüttewald-Nord-Süd-Weg (Kammweg) bis Rastplatz Degenmatt-Eichelspitze, Abstieg über Tannenhütte- Tannenlochweg-Käferholz (6 km).
  • Eichstetten, Rundwanderweg 1 (kl. Rundwanderweg)-R1-, ca. 4 km Länge, Gehzeit ca. 1 Std. Beschreibung ist beim Bürgermeisteramt Eichstetten erhältlich.
  • Eichstetten, Rundwanderweg 2 (gr. Rundwanderweg)-R2-, ca. 9 km Länge, Gehzeit ca. 2,5 Std. Beschreibung ist beim Bürgermeisteramt Eichstetten erhältlich.
  • Kiechlingsbergen, ausgeschilderte Rundwanderwege durch Rebberge und Wald. Wandertafel bei der Winzergenossenschaft. Auskunft beim Fremdenverkehrsverein, Tel. 0 76 42 / 56 19
  • Schelingen (P neue Schule)-Amoltertal-Katharinenkapelle-Endinger Eck-Oberhessental-Steinacker-Schelingen (ca. 3,5 km). Markierung: rot konturiertes Wappen.
  • Bahlingen, örtlicher Winzerrundweg (Beschreibung bei den Winzern vom Silberberg und beim Bürgermeiseramt). Anschluss an Winzerweg und Querweg.
  • Wanderwege im Tuniberg:
  • Hohenweg: 13 km. Westweg: 15,5 km. Ostweg: 13,5 km.
  • Merdingen Rundwanderwege: 4,5 km bzw. 5,5 km.
  • Niederrimsingen Rundwanderweg: 2,5 km.
  • Oberrimsingen Rundwanderweg: 2,5 km.
  • Riegel-Ort: Ausgangspunkt für den Winzerweg Markierung: Blaue Traube in roter Route auf gelbem Grund
  • Riegel-Ort: Ausgangspunkt mit Ziel Schönebene (teils paralell zum Winzerweg) Markierung: rotes Dreieck
  • Riegel-Bahnhof DB: Ausgangspunkt für den Panoramaweg über den Michaelsberg, Endingen nach Sasbach
  • Markierung: Gelber Punkt
  • Wyhl: Ausgeschildeter Rundwanderweg "Naturlehrpfad Rheinauenwald", eben, ca. 4 km, 1 Std., Parkplatz Rheinstraße, Waldrand. Führer beim Bürgermeisteramt oder Autohaus König erhältlich.
Kaiserstuhl Ferienwohnungen Hotels Gästezimmer Winzerhöfe